Die Staatsanwaltschaft antwortet

#1 von Kurdirektor , 21.05.2014 08:10

Bekanntlich hatten wir Fa. Meyer erwischt, wie heimlich Dreck in die Ostsee entsorgt wurde, der eigentlich in die Tonne gehört hätte.
Wie im Schreiben zu lesen ist, wird nun die Ordnungsbeörde aktiv werden können und zivilrechtliche Schritte sind möglich.
Wir werden sehen, was passiert.

Das der Gemeinde ein Schaden endsteht, wenn Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht werden, steht außer Frage. Lest eine Frage aus dem Protokoll.



Wir handeln aus Überzeugung!

Kurdirektor  
Kurdirektor
Beiträge: 308
Punkte: 1.135
Registriert am: 21.02.2012

zuletzt bearbeitet 21.05.2014 | Top

RE: Die Staatsanwaltschaft antwortet

#2 von Mister T , 21.05.2014 08:42

Also ich kann hier lediglich herauslesen, dass die Staatsanwaltschaft die Sache wegen Geringfügigkeit eingestellt hat und kein öffentliches Interesse bezüglich einer Weiterverfolgung besteht. Was denkst du, was hier weiter passieren wird? .........nichts!!!


bleibt stark

Mister T  
Mister T
Beiträge: 183
Punkte: 785
Registriert am: 12.01.2013


RE: Die Staatsanwaltschaft antwortet

#3 von T4[666] , 21.05.2014 09:16

Genau!!!!
Der nächste der jetzt die Strandreinigung macht, darf dann weiterhin den Müll in der Ostsee versenken.
Toll! Gaaaaaaanz Toll!


Holzauge sei wachsam

T4[666]  
T4[666]
Beiträge: 390
Punkte: 1.506
Registriert am: 23.12.2011


   

Auf eineander zu gehen?
Fragen an die UTG

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen