Nach Fest, kommt Ab

#1 von T4[666] , 12.12.2012 10:27

Wieder wird an der Preisschraube gedreht.
Irgendwann kann der Bürger diesem Preisanstieg nicht mehr bezahlen und die Schraube wird zerbrechen.
Die Bürger der Gemeinden sollen für ihr Wasser und Abwasser 0,10€ pro m³ mehr bezahlen.
Begründet wird dies mit dem steigenden Verbrauch durch immer mehr Ferienwohnungen.
Schauen wir uns aber auf dieser Insel um, ist deutlich zu erkennen, dass es nicht die kleinen Vermieter sind, die diesen Bauboom auslösen.
Hotels und riesige Ferienanlagen entstehen in den Orten und hierfür müssen nun alle bluten.
Es ist logisch dass, umso mehr Gäste auf dieser Insel übernachten, die Wasser und Abwasseranlagen dem angepasst werden müssen. Aus diesem Grund sehe ich die Gemeinden in der Pflicht, grundsätzlich einen Riegel vor den Bau von Ferienanlagen und Hotels zu schieben.
Logisch währe, dass die die diesen Preisanstieg bewirken, kostenmäßig an den Ausbau den Wasser und Abwasseranlagen beteiligt werden. Eine Umverteilung der Kosten auf den kleinen Mann, ist der falsche Weg.
Ich kann und möchte es nicht einsehen, dass der einfache Mann auf der Strasse, hierfür bezahlen soll.


Holzauge sei wachsam

T4[666]  
T4[666]
Beiträge: 390
Punkte: 1.506
Registriert am: 23.12.2011


RE: Nach Fest, kommt Ab

#2 von Kurdirektor , 13.12.2012 08:11

Mein Tip: Beitrag an die OZ senden!


Wir handeln aus Überzeugung!

Kurdirektor  
Kurdirektor
Beiträge: 308
Punkte: 1.135
Registriert am: 21.02.2012


RE: Nach Fest, kommt Ab

#3 von T4[666] , 20.12.2012 10:16

Leider muss ich sagen, dass die OZ schon lange keine Beiträge von mir entgegen nimmt.
Eigendlich Schade, aber das hängt wohl mit meiner zum Teil agressiven Schreibweise zusammen.

Kommen wir nun zum wesendlichen Teil.
Heute erreichte mich ein Schreiben des Wasser- und Abwasserverbandes.

(Siehe im Anhang)

Somit stimmt meine Angabe, das der Preisanstieg nur 0,10€ pro m³ beträgt nicht.
Laut diesem Bescheid sind es jetzt zusammgengerechnet 0,46€ pro m³.
Das heist, dass bei dem Wasserverbrauch den ich jährlich habe, ich ca. 138€ mehr bezahlen muss.
Auch wenn ich eine gut gehende Vermietung betreibe, kann ich die Miete nicht ins Unermässliche treiben.
Frei nach dem Spruch::
"Wirst du zu teuer, krigst keine Urlauber"
Die Hoffnung, das sich die so genannte "Hight Society" bei mir einmieten wird, wird sich wohl nicht erfüllen.
Also bleibt mir nur übrieg auf die Urlauber zu setzen, die nur mit einem schmalen Budget auskommen müssen.

Irgendwann ist aber das Ende der Fahnenstange erreicht.

Und was dann??


Holzauge sei wachsam

Dateianlage:
Abwasserbeseitigung.doc
T4[666]  
T4[666]
Beiträge: 390
Punkte: 1.506
Registriert am: 23.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.12.2012 | Top

RE: Nach Fest, kommt Ab

#4 von T4[666] , 24.12.2012 10:12

Ein sehr schöner Beitrag des Herrn Reißman



Und Recht hat er auch noch.
Es ist für die Verbände (Wasser und Bodenverband, Wasser - Abwasserverband) sehr einfach an Geld zu kommen.
Den Verbandsmitgliedern wird einfach suggeriert das die vorhandenen Mittel nicht ausreichen und schon wird per Satzungsbeschluss
dem einfachen Mann in die <Tasche> gegriffen.
Ob einer der Verbandsmitglieder jemals die Angaben des Verbandes überprüft?
Ich möchte dies doch stark bezweifeln.


Holzauge sei wachsam

T4[666]  
T4[666]
Beiträge: 390
Punkte: 1.506
Registriert am: 23.12.2011

zuletzt bearbeitet 03.06.2014 | Top

   

Bundespräsident Joachim Gauck ein Staasispitzel ?
Riegeldeich in Gefahr

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen