B-Plan oder Plan B? …und alle stimmen zu.

#1 von Kurdirektor , 20.03.2012 11:59

Thema: B-Plan oder Plan B? …und alle stimmen zu.

Bauausschuss November 2011.

Der Bürger XY aus der Feriensiedlung möchte ein Energiesparhaus bauen. Da werden die Wände etwas dicker, der Innenraum also kleiner. Er fragt höflich an, ob er die laut B-Plan festgelegten Quadratmeter nach außen überschreiten darf. Er mag es innen nicht so eng.
Antrag abgelehnt. Das ist im Grunde nicht zu beanstanden.

Bauausschuss Dezember 2011

Bürgerin Zpp will im Gewerbegebiet eine Lagerhalle bauen. Auch im Gewerbepark gibt es einen B-Plan. Dieser schreibt u.a die Dachgestaltung der Bauten vor. Bürgerin Zpp will aber ein anderes Dach, als zugelassen. Sie stellt ihren Antrag.
Antrag genehmigt. Das ist im Grunde nicht zu beanstanden. Frau Zpp ist Gemeindevertreterin und in 3 Ausschüssen aktiv. Wir loben die restlichen Volkstäter für ihre Komplizenschaft. Recht so! Kann sein, schon Morgen brauchen die Anderen die Stimme von Frau Zpp.

possenheide.de fragt: Ort in guten Händen?

possenheide.de bemerkt: Es gibt ihn, den Unterschied zwischen Ausschuss und Ausschuss!

Mitreden unter www.possenheide.xobor.de

Es grüßen die Possen


Wir handeln aus Überzeugung!

Kurdirektor  
Kurdirektor
Beiträge: 308
Punkte: 1.135
Registriert am: 21.02.2012


   

Inzucht in Possenheide
Die Wahlkampfreise

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen