Wahrheitstechnische Inkontinenz?

#1 von Kurdirektor , 20.03.2012 09:30

possenheide.de – jeden Tag eine neue Story!

Heute: Wahrheitstechnische Inkontinenz?

Kreativität ist es, die den Possenheider Kurinspektor besonders auszeichnet.
Allerdings nicht in der täglichen Arbeit. Eher bei unwahrer Berichterstattung gegenüber der lokalen Presse.
Angebotene Hilfeleistung wurden mit „fantasievollen“ Erklärungen verhindert.
So geschehen, am Tage vor dem Heimatfest 2002, das wie immer am 1. September statt fand.
(siehe OZ Artikel vom 1. Sept. 2002)
Die angebotene Hilfe wurde abgelehnt, weil eine Rechnung nicht bezahlt wurde! Hört, hört!
Wenn auch spät, kommt die Wahrheit doch ans Licht und lässt die Frage zu:
Brauchen wir Typen in Possenheide, die Hilfeleistungen verhindern, die Öffentlichkeit belügen und Menschen verleugnen?
Der Zeitungsbericht stammt vom 1. September 2002. Die angeblich nicht bezahlte Rechnung wurde am 18.09.2002 erstellt und bezahlt. (siehe Rechnung)

Possenheide.de meint: Wer ein mal lügt, dem glaubt man nicht. Auch dann, wenn er von Mobbing spricht!

Possenheide.de – morgen geht´s weiter!

Thema: Lasst Euch überraschen!

Diskutiert mit im Forum, bei www.possenheide.xobor.de

Es grüßen die Possen


Wir handeln aus Überzeugung!

Angefügte Bilder:
Heimatfest Spenden OZ 1.9.2002 Teil 2.jpg   Rechnung 18.9.2002.jpg  
Kurdirektor  
Kurdirektor
Beiträge: 308
Punkte: 1.135
Registriert am: 21.02.2012


   

Das Lied vom Politiker...

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen